News aus Bran­che und Verband

VDBB begrüßt Bahn-Pläne für Inves­ti­tio­nen in Verkehrsstationen

Das Bun­des­mi­nis­te­rium für Ver­kehr und Digi­tale Infra­struk­tur hat wei­tere Inves­ti­tio­nen in die deut­schen Bahn­höfe ange­kün­digt. Bund, Län­der und die Deut­sche Bahn stel­len im Rah­men des Bahn­hofs­kon­zept­Plus zusätz­li­che finan­zi­elle Mit­tel für Moder­ni­sie­run­gen an Ver­kehrs­sta­tio­nen bereit. Ziel sei es, die Attrak­ti­vi­tät von Bahn­rei­sen zu stei­gern und damit mehr Men­schen zum Umstieg auf die Bahn als umwelt­freund­li­ches Ver­kehrs­mit­tel zu bewe­gen. Der Ver­band Deut­scher Bahnhofs­buchhändler (VDBB) begrüßt diese Pläne.

VDBB-Jah­­res­­ta­­gung 2021 abgesagt

Die öffent­li­che Jah­res­haupt­ver­samm­lung (JHV) 2021 des Ver­ban­des Deut­scher Bahnhofs­buchhändler wurde auf­grund der anhal­ten­den Corona-Pan­de­mie abge­sagt. Die ordent­li­che (interne) Mit­glie­der­ver­samm­lung fin­det vor­aus­sicht­lich im Rah­men der Herbst­ta­gung des Ver­ban­des am 15. und 16. Novem­ber 2021 statt. Die Jah­res­haupt­ver­samm­lung für das Jahr 2022 wird geplant für den 25. und 26.04.2022. Wir bit­ten diese Ter­mine bereits jetzt vorzumerken.

Mar­ke­ting­ak­tion für SZ-Pro­­duk­t­­fa­­mi­­lie im Bahnhofsbuchhandel

Noch bis Ende Februar 2021 läuft deutsch­land­weit eine Mar­ke­ting­ak­tion der Süd­deut­schen Zei­tung (SZ) im Bahn­hofs- und Flug­ha­fen­buch­han­del. Von Flens­burg bis Gar­misch-Par­ten­kir­chen und von Aachen bis Gör­litz wer­den die Print­pro­dukte des Süd­deut­schen Ver­la­ges in einem vier­wö­chi­gen Akti­ons­zeit­raum beson­ders auf­fäl­lig präsentiert.

Bahn­hofs­buch­han­del in der Corona-Krise: Unver­hält­nis­mä­ßige Mie­ten gefähr­den die Zukunft der Bran­che und ihrer Partner

Düs­sel­dorf, den 18.11.2020. Die Fol­gen der Corona-Pan­de­mie – feh­lende Kun­den und ein­bre­chende Umsätze – bedro­hen die Zukunft des Bahn­hofs­buch­han­dels und damit die Pres­se­viel­falt in Deutsch­land. Der Ver­band Deut­scher Bahnhofs­buchhändler warnt: Ohne eine sofor­tige Anpas­sung der Miet­mo­da­li­tä­ten, und damit eine wirt­schaft­lich trag­fä­hige Per­spek­tive, sind kurz­fris­tige und dau­er­hafte Schlie­ßun­gen von Filia­len unver­meid­lich und die Exis­tenz gan­zer Unter­neh­men gefährdet.

Auf­ruf zur Bewer­bung um den 23. Jour­na­lis­ten­preis Bahnhof

Noch bis zum 3. Januar 2021 kön­nen Bewer­bun­gen um den Jour­na­lis­ten­preis Bahn­hof 2020 ein­ge­reicht wer­den. Der Preis wird von der Unter­neh­mens­gruppe Dr. Eckert ver­ge­ben und wür­digt her­aus­ra­gende jour­na­lis­ti­sche Leis­tun­gen zum Thema Bahn­hof in deutsch­spra­chi­gen Printmedien.

15 Jahre Land­lust – Jubi­lä­ums­aus­gabe im Bahn­hofs­buch­han­del erhältlich

Vor 15 Jah­ren wurde in Müns­ter eine der erfolg­reichs­ten Zeit­schrif­ten der jün­ge­ren Ver­gan­gen­heit gegrün­det: Land­lust fei­ert das Jubi­läum mit der Jah­res­end­aus­gabe 6/2020, erschie­nen am 13. Okto­ber. Der Ver­kauf wird von der Deut­schen Medien-Manu­fak­tur mit TV-Spots und Son­der­plat­zie­run­gen im Bahn­hofs­buch­han­del gefördert.

Lite­ra­tur­bahn­hof zur Frank­fur­ter Buchmesse

In die­sem Jahr fin­det eine beson­dere Aus­gabe der Frank­fur­ter Buch­messe statt. Zwar ent­fällt die Fach­aus­stel­lung in den Mes­se­hal­len. Trotz Corona-Pan­de­mie soll es in der Main-Metro­pole jedoch viel­fäl­tige kul­tu­relle Ange­bote für Buch­fans geben. Einen Bei­trag dazu leis­tet auch Deutsch­lands ältes­ter Bahnhofs­buchhändler Schmitt & Hahn.