Mit guter Unter­hal­tung ans Ziel: Romane, Rät­sel und Comics im Bahnhofsbuchhandel

30. August 2022 | Aus dem Verband

Die Ver­le­ger von Roma­nen, Comics und Rät­seln (RCR) haben auch in die­sem Jahr eine gemein­same Gat­tungs­mar­ke­ting­kam­pa­gne mit den deut­schen Bahn­hofs- und Flug­ha­fen­buch­hand­lun­gen umge­setzt. Die Wer­be­maß­nahme lief von Mitte August bis Anfang Sep­tem­ber 2022 und wurde von den Ver­la­gen der “Task Force RCR” gemein­sam mit der Mar­ke­ting­kom­mis­sion des Ver­ban­des Deut­scher Bahnhofs­buchhändler (VDBB) initi­iert. Für die Task Force RCR erklärt Spre­cher Uwe Tegge vom Natio­nal­ver­trieb IPS Pres­se­ver­trieb: “Ins­be­son­dere zur Urlaubs­rei­se­zeit wer­den Romane, Comics und Rät­sel ver­stärkt nach­ge­fragt. Sie haben eine sehr lange Tra­di­tion im Bahn­hofs­buch­han­del und sind ein opti­ma­ler Beglei­ter auf Rei­sen.” RCR steht ihm zufolge für mar­gen- und damit ren­di­te­starke Fre­quenz­brin­ger. Der Bahn­hofs­buch­han­del pro­fi­tiere auf­grund sei­ner her­vor­ra­gen­den Prä­sen­ta­ti­ons­breite überproportional.

“Die RCR-Ver­lage sind sich bewusst”, so Tegge wei­ter, “dass der Bahn­hofs­buch­han­del nach den schwe­ren Corona-Jah­ren jede Unter­stüt­zung ver­dient hat. Außer­ge­wöhn­lich dabei ist, dass hier mit­ein­an­der im Wett­be­werb ste­hende Ver­lage gemein­sam die jewei­li­gen Objekt­gat­tun­gen mit Mar­ke­ting­maß­nah­men unter­stüt­zen. Wäh­rend der Roman­markt im Wesent­li­chen von drei Ver­la­gen (CORA, Kel­ter, Bas­tei) gestal­tet wird, gibt es eine Viel­zahl von Anbie­tern im Rät­sel-Seg­ment, wel­che eine große Range an unter­schied­li­che Rät­sel­for­ma­ten anbie­tet. Da die RCR-Titel fast aus­schließ­lich von den Ver­triebs­er­lö­sen leben und somit eine andere finan­zi­elle Kal­ku­la­ti­ons­grund­lage als Zeit­schrift­en­ti­tel mit Anzei­gen­er­lö­sen haben, wird hier seit vie­len Jah­ren ver­lags­über­grei­fend agiert.”

Blick­fang im Bahn­hofs­buch­han­del für die Gat­tungs­mar­ke­ting-Kam­pa­gne RCR 2022

Alle Bahn­hofs- und Flug­ha­fen­buch­hand­lun­gen haben für die Gat­tungs­mar­ke­ting­kam­pa­gne auf­merk­sam­keits­starke Pla­kate in unter­schied­li­chen Grö­ßen erhal­ten, um die Kund­schaft auf die Son­der­prä­sen­ta­tio­nen auf­merk­sam zu machen. Gleich­zei­tig wur­den die Mit­ar­bei­ter in den Filia­len dazu ani­miert, Fotos von den Prä­sen­ta­tio­nen in ihren Filia­len ein­zu­sen­den, um damit an einem von den Ver­la­gen initi­ier­ten Gewinn­spiel teilzunehmen.

Laut dem Spre­cher der Task Force RCR ist das Zeit­schrif­ten­seg­ment wäh­rend der Corona-Krise rela­tiv sta­bil im Abver­kauf geblie­ben. Romane, Rät­sel und Comics hät­ten sich sogar bes­ser als viele andere Objekt­gat­tun­gen ent­wi­ckelt: Diese Ent­wick­lung hält Tegge zufolge wei­ter an: “Ins­be­son­dere Sudo­kus und klein­for­ma­tige Rät­sel erfreu­ten sich in den ers­ten bei­den Quar­ta­len 2022 einer erhöh­ten Nachfrage.” 

Dem Ver­band Deut­scher Bahnhofs­buchhändler gehö­ren 15 Fir­men­mit­glie­der mit rund 480 Ver­kaufs­stel­len an 310 Bahn­hö­fen und Flug­hä­fen an. Sie ste­hen damit für mehr als 95 Pro­zent des gesam­ten Bahn­hofs- und Flug­ha­fen­buch­han­dels in Deutsch­land. Romane, Rät­sel und Comics sind in gro­ßer Zahl in jeder Bahn­hofs- und Flug­ha­fen­buch­hand­lung vor­rä­tig (genauso wie meh­rere tau­send andere Pres­se­ti­tel aus aller Welt).