Valora über­nimmt fünf wei­tere Bahnhofsbuchhandlungen

7. September 2022 | Aus der Branche

Die Valora Hol­ding Ger­many hat Mitte August 2022 fünf wei­tere Bahn­hofs­buch­hand­lun­gen in Nord­bay­ern über­nom­men. Die Geschäfte befin­den sich in Lauf, Wei­den, Markt­red­witz, Aschaf­fen­burg und Amberg und wur­den bis­lang von Fami­lie Sabat­hil betrie­ben. Nach Aus­kunft von Tho­mas Herz, Head of Mar­ke­ting Retail D – CH – LUX bei Valora, wer­den die ange­stell­ten Mitarbeiter*innen über­nom­men. Die Geschäfte wer­den künf­tig unter der Marke Press&Books fort­ge­führt. In Markt­red­witz soll dar­über hin­aus ein Ser­viceS­tore DB mit ent­spre­chen­dem Con­ve­ni­ence-Sor­ti­ment in den Shop inte­griert werden.

Die aus der Schweiz stam­mende Valora Gruppe betreibt laut eige­nen Anga­ben rund 2.700 klein­flä­chige Ver­kaufs­stel­len an Hoch­fre­quenz­la­gen in der Schweiz, in Deutsch­land, Öster­reich, Luxem­burg und den Nie­der­lan­den. Der Deutsch­land­sitz befin­det sich in Hamburg.

Ins­ge­samt zäh­len hier­zu­lande rund 1.400 Ver­kaufs­stel­len zu Valora, dar­un­ter 151 Bahn­hofs- und Flug­ha­fen­buch­hand­lun­gen (Press&Books), Presse- und Tabak­fach­ge­schäfte (k kiosk und cigo) sowie Con­ve­ni­ence Stores (avec, Ser­viceS­tore DB, U‑Store). Hinzu kom­men die Valora Food Ser­vice-For­mate Ditsch , Frit­ten­werk und BackWerk.

Valora hatte in der Region Nord­bay­ern bereits im Jahr 2021 fünf Bahn­hofs­buch­hand­lun­gen von Fami­lie Wuttke übernommen.