Leip­zi­ger Buch­messe soll 2021 im Mai stattfinden

4. September 2020 | Aus der Branche

Die Leip­zi­ger Buch­messe fin­det 2021 vom 27. bis 30. Mai statt. Auch das Lese­fest Leip­zig liest, die Manga-Comic-Con und die Anti­qua­ri­ats­messe wer­den vor dem Hin­ter­grund der Corona-Pan­de­mie vom ange­stamm­ten Ter­min im März in den Früh­som­mer ver­scho­ben. Die Ver­an­stal­ter erhof­fen sich damit mehr Fle­xi­bi­li­tät bei der Umset­zung des Hygiene-Kon­zep­tes zum Schutz von Aus­stel­lern, Mit­ar­bei­tern und Besuchern.

„Eine Leip­zi­ger Buch­messe im Mai gewährt uns mehr Fle­xi­bi­li­tät bei der Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung“, erklärt Oli­ver Zille, Direk­tor der Leip­zi­ger Buch­messe. „Wir kön­nen im Hin­blick auf die pan­de­mi­sche Situa­tion zusätz­lich das Außen­ge­lände nut­zen und gewin­nen mehr Mög­lich­kei­ten für das Lese­fest Leip­zig liest und die Manga-Comic-Con. Im Fol­ge­jahr soll die Leip­zi­ger Buch­messe wie­der im März stattfinden.“

Burk­hard Jung, Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Leip­zig und Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Leip­zi­ger Messe GmbH, sagt: „Wir freuen uns dar­auf, alle Büch­er­fans und Kul­tur­in­ter­es­sier­ten im Mai 2021 in Leip­zig begrü­ßen zu dür­fen. Der neue Ter­min ist auch ein gutes Signal für Tou­ris­tik, Hotel­le­rie und Gas­tro­no­mie in Leip­zig. Denn gerade nach der sehr bedau­er­li­chen Absage in die­sem Jahr sind die kom­mende Leip­zi­ger Buch­messe und Leip­zig liest umso wich­ti­ger für die Stadt und die Region. Wir wer­den ein groß­ar­ti­ges Lese­fest feiern.“

Wie die Ver­an­stal­ter der Buch­messe wei­ter mit­tei­len, wird die Leip­zi­ger Buch­messe durch das Bun­des­mi­nis­te­rium für Kul­tur und Medien mit einer Mil­lion Euro aus dem Kon­junk­tur­pro­gramm NEUSTART KULTUR unter­stützt, um die Fol­gen aus der Corona-Krise für die Bran­che abzu­mil­dern. Die Mit­tel sol­len für die För­de­rung der Teil­nahme von Aus­stel­lern, für digi­tale Pro­jekte und die Schaf­fung schutz­die­nen­der Arbeits- und Auf­ent­halts­be­din­gun­gen für Aus­stel­ler und Besu­cher ver­wen­det werden.

Mar­tin Buhl-Wag­ner, Geschäfts­füh­rer der Leip­zi­ger Messe, sagt: „Zum einen besitzt für uns die Gesund­heit unse­rer Aus­tel­ler und Besu­cher hohe Prio­ri­tät. Dem tra­gen wir Rech­nung mit der pass­ge­nauen Umset­zung unse­res Hygie­nekon­zep­tes, des­sen Geneh­mi­gung bereits vor­liegt. Dazu schaf­fen wir als ver­läss­li­cher und kom­pe­ten­ter Part­ner der Buch­bran­che mit der neuen Termin­set­zung fle­xi­ble Rah­men­be­din­gun­gen, damit die Leip­zi­ger Buch­messe 2021 erfolg­reich und begeis­ternd statt­fin­den kann.“

Das For­mat der Leip­zi­ger Buch­messe 2021 soll nun schritt­weise ver­fei­nert wer­den. Wei­tere Infor­ma­tio­nen, die sich aus der Ter­min­ver­schie­bung und der Anpas­sung des Kon­zepts erge­ben, erhal­ten die Aus­stel­ler Ende September.