Engagement

Medienkompetenz als Schlüssel – wir setzen uns aktiv ein 

Wir lieben Print. Wir lieben die Welt der Bücher. Und wir haben auch einen Bildungsauftrag. Deswegen setzen wir uns aktiv für die Leseförderung und den Erhalt unserer Pressevielfalt ein.

Nationale Initiative Printmedien

Als politische Leitmedien spielen Print-Titel die entscheidende Rolle. Zeitungen und Zeitschriften sind ein wichtiges Informationsmittel. Sie sichern die Meinungsvielfalt. Und sie öffnen Wissenshorizonte. Damit das auch zukünftig so bleibt, engagiert sich der Verband Deutscher Bahnhofsbuchhändler als aktives Mitglied in der Nationalen Initiative Printmedien. 

Die Nationale Initiative Printmedien wurde 2008 von der deutschen Bundesregierung ins Leben gerufen. Ihr Ziel: Kinder und Jugendliche an einen mündigen Umgang mit Zeitschriften und Zeitungen heranzuführen. 

Die Initiative versteht sich als Netzwerk aller beteiligten Verbände und Organisationen, die bereits jetzt Ideen und Projekte umsetzen, um jungen Menschen Medienkompetenz zu vermitteln. Die Mitglieder der Nationalen Initiative Printmedien treffen sich einmal im Jahr zum Erfahrungsaustausch. Gleichzeitig werden gemeinsame Projekte wie ein bundesweiter Schülerwettbewerb angeregt.

Leseförderung

Die Mitglieder des Verbandes Deutscher Bahnhofsbuchhändler wecken auch in ihren eigenen Filialen die Lesebegeisterung: Ob im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetags oder bei Neuerscheinungen – prominente und regionale Autoren lesen aus ihren Lieblingsbüchern, stehen Grundschülern Rede und Antwort. Viele Mitglieder organisieren regelmäßig Malwettbewerbe und andere kreative Aktionen für die Kleinsten. Passend zu den Themen der Saison werden junge Leser so immer wieder an die faszinierende Welt der Bücher herangeführt.